[DAS working & living HOUSE] wird vollendet

Gilching, 24. Mai 2019 – die deltapro Immobilien GmbH weihte heute gemeinsam mit Gästen aus Politik, Regionen- und Standortvermarktung, Architekten, Fachplanern sowie Mietern und Mitarbeitern den zweiten Bauabschnitt der prägnanten Gewerbeimmobilie ein.  Der „rote Magnet von Gilching“ ist damit vollendet.

Die Entwickler des working & living HOUSE feierten heute mit ca. 120 geladenen Gästen die Fertigstellung des Gebäudes. AuchEhrengäste wie der Bundestagsabgeordnete Herr Michael Kießling, der Landrat Herr Karl Roth und der Gilchinger Bürgermeister Manfred Walter gratulierten Geschäftsführer Alexander Reichhart und seinem Team der deltapro Immobilien GmbH persönlich.

Unter dem Motto „ArbeitsLeben - eine Symbiose“ stand besonders die Zusammenarbeit mit den beteiligten Planern und Baugewerken im Fokus. Herr Kießling beleuchtete in seinem Grußwort die Bedeutung von modernen Gewerbeimmobilien wie dem working & living HOUSE für Standorte im Umkreis der Großstadt München, sowie die aktuellen Ansprüche an zeitgemäße Arbeitswelten. Herr Roth stellte das repräsentative Gebäude als Gewinn und die deltapro als konsequenten Partner für den attraktiven Landkreis Starnberg dar. Herr Walter lobte die Zusammenarbeit zwischen Bauteam und Gemeinde als vorbildlich und bedankte sich für das moderne Wahrzeichen im Gewerbegebiet Gilching Süd.

Anschließend erläuterte Dr. Gerald Derondeau, Leiter der deltapro Immobilienan welchen Stellen des Gebäudes das Thema ArbeitsLeben konzeptionell umgesetzt wurde.

Ein erstes Highlight der Veranstaltung war ein Video, welches die Entstehung des zweiten Bauabschnitts in einem Zeitraffer und einen anschließenden Drohnenflug über das Gebäude präsentierte. In seiner darauffolgenden Rede „Kunst und Architektur“ leitete Herr Reichhart die Enthüllung eines eigens angefertigten Kunstwerkes „HOUSE Verlauf“ von Herrn Stephan Quenkert ein, welches der Künstler persönlich vorstellte. Architektin Elisabeth Stürzer griff in Ihrem Beitrag über Architekten als Bindeglied zwischen Bauherren und Handwerkern das Veranstaltungsmotto „ArbeitsLeben“ erneut auf. Damit bereitete Sie die anschließende Danksagung von Herrn Reichhart und Herrn Derondeau an die beteiligten Betriebe vor. Diese werden nun in Form einer großformatigen Fotocollage dauerhaft im Gebäude gewürdigt.

Schließlich tauschten sich die Gäste bei einem bayerischen Mittagsbüffet in gemütlicher Runde über die ausgestellten Kunstwerke und die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten zum Thema „neue Arbeitswelten“ aus.

 

„Schon vor der Fertigstellung haben wir über 80% der neu entstandenen Flächen vermietet. Mit dem Veranstaltungsort, dem business club im dritten Obergeschoss ist nur noch ein letzter Abschnitt verfügbar. Wir freuen uns, dass unser Konzept so gut angenommen wird. Jetzt können wir die Weichen für künftige Projekte stellen. “ so Dr. Gerald Derondeau,Leitung Immobilien.

Es berichteten unter anderem die Süddeutsche Zeitung, der Starnberger Merkur, das Parsberg Echo, der Amperkurier und der Kreisbote.